Darmkrebsfrüherkennung

Darmkrebs ist bei Männern und bei Frauen die zweithäufigste Krebsart und die zweithäufigste Krebstodesursache in Deutschland.

Im Jahr 2006 erkrankten ca. 69 000 Menschen an Darmkrebs, ca. 27 000 Menschen starben an der Krankheit. Mehr als 90% der Darmkrebsneuerkrankungen treten in der Altersgruppe ab 55 Jahren auf.

Seit Oktober 2002 ist die Dickdarmspiegelung (Koloskopie) als Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchung von Darmkrebs Bestandteil des deutschen Krebsfrüherkennungsprogrammes. Ab dem Alter von 55 Jahren werden von den gesetzlichen Krankenkassen die Vorsorgedarmspiegelung und eine zweite Wiederholungsuntersuchung im Abstand von 10 Jahren als Leistung bezahlt.

Unsere Praxis ist auf die Durchführung der Vorsorgedarmspiegelung spezialisiert. Wir sind durch die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) für die Vorsorgekoloskopie qualitätskontrolliert zertifiziert. Um dieses Zertifikat zu erlangen, sind zum einen eine bestimmte Anzahl von Koloskopieuntersuchungen und von Polypenabtragungen von jedem einzelnen Untersucher nachzuweisen, zum anderen werden strenge Anforderungen an die Qualität der Untersuchung gestellt.

Durch die KVB wird regelmäßig überprüft, ob die Vorgaben des Zertifikates eingehalten werden. Nur dann wird das Zertifikat erneut bestätigt.

 

 Schwerpunkte

Endoskopie
Informationen zu endoskop-
ischen Untersuchungen in der ambulanten Gastroenterologie.
Hier erfahren Sie mehr.

Sonographie
Informationen zu Untersuch-
ungen des Bauchraumes mit Hilfe von Ultraschallwellen.
Hier erfahren Sie mehr.

Proktologie
Informationen zu Erkrankungen und Untersuchungen des Enddarms.
Hier erfahren Sie mehr.

Hepatologie
Informationen zu Erkrankungen der Leber und der Gallenwege sowie der Leberpunktion.
Hier erfahren Sie mehr.

Darmkrebsfrüherkennung
Unsere Praxis ist auf die Durchführung der Vorsorge-
darmspiegelung spezialisiert.
Hier erfahren Sie mehr.

Innere Medizin
Informationen zu der allgemeinen Inneren Medizin.
Hier erfahren Sie mehr.