Tumornachsorge



Wurde bei Ihnen eine bösartige Krebserkrankung aus dem gastroenterologischen Bereich diagnostiziert und anschließend erfolgreich operiert und / oder mit Chemotherapie / Bestrahlung behandelt, so werden von den Fachgesellschaften (u.a. Deutsche Krebsgesellschaft) anschließend regelmäßige Nachsorge- untersuchungen empfohlen.

Hiermit sollen der Therapieerfolg gesichert und eine erneute Krebsentstehung oder Krebsstreuung (Metastasierung) frühzeitig erfasst werden. Je früher ein neuer Tumor erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen. Mit Ihrem Einverständnis werden wir Sie an die notwendigen Nachsorgeuntersuchungen schriftlich erinnern.

Wir führen die notwendigen Nachsorgenuntersuchungen nach den aktuellen Empfehlungen der Fachgesellschaften in Zusammenarbeit mit dem Tumorzentrum der Universität Erlangen-Nürnberg durch. Wir sind Kooperationspartner des Darmkrebszentrums im Universitäts-Krebszentrum Erlangen (University Cancer Center, UCC).

Alle in der bisherigen Behandlung beteiligten Ärzte und Kliniken werden von uns über die dabei erhobenen Befunde schriftlich unterrichtet. Sowohl bei der Erstdiagnose einer bösartigen Krebserkrankung als auch bei der Diagnose einer erneuten Krebsentstehung leiten wir die notwendigen Schritte zur optimalen Versorgung der Betroffenen ein.

 

 Schwerpunkte

Endoskopie
Informationen zu endoskop-
ischen Untersuchungen in der ambulanten Gastroenterologie.
Hier erfahren Sie mehr.

Sonographie
Informationen zu Untersuch-
ungen des Bauchraumes mit Hilfe von Ultraschallwellen.
Hier erfahren Sie mehr.

Proktologie
Informationen zu Erkrankungen und Untersuchungen des Enddarms.
Hier erfahren Sie mehr.

Hepatologie
Informationen zu Erkrankungen der Leber und der Gallenwege sowie der Leberpunktion.
Hier erfahren Sie mehr.

Darmkrebsfrüherkennung
Unsere Praxis ist auf die Durchführung der Vorsorge-
darmspiegelung spezialisiert.
Hier erfahren Sie mehr.

Innere Medizin
Informationen zu der allgemeinen Inneren Medizin.
Hier erfahren Sie mehr.